Ich Bau ein Haus

Aktuelles...

Um den Punkt "Aktuelles von der Front" (rechts) nicht zu lang werden zu lassen, werden hier die abgelaufenen Punkte aufgelistet, die seit dem Einzug bzw. der offiziellen Fertigstellung des Hauses passieren.

09.11.2011:

Michi wird mal wieder aktiv
Nachdem wir ihm erzählten, was wir rausgefunden haben, hat Michi die Feuchtigkeit der Wände gemessen und hat uns seinen Bautrockner aufgestellt.
Nachdem alle Firmen inkl. der Sanitärfirma ihr Geld hatten, wurde keiner mehr gesehen. Nur einer hält uns auch mit Kleinarbeiten die Stange...

06.11.2011:

Kein Wasser mehr im Keller!!
Am Sonntag habe ich mir die Anlage nochmal in Ruhe angeschaut. Dabei ist mir ein Schlauch aufgefallen, der unmotiviert rumlag. Es war der Schlauch der Entkalkungsanlage. Diese hat ein Spülprogramm, dass je nach Verkalkungsgrad die Anlage durchspült.
Schlauch in Hebepumpe und alles ist dicht. Das wurde offenbar vergessen.
Jetzt muss nur noch alles trocknen, dann Wände verputzen und alles ist wieder gut.
Ein schöner Abschiedsgruß unserer Sanitärfirma...

27.10.2011:

Immer noch Wasser im Keller!!
Tja, der Gulli ist zwar zu, aber nun haben wir zufällig gesehen, dass Wasser springbrunnenartig aus der Hebepumpe kommt, wenn sie läuft.
Das ist aber nicht immer so...
In den Testfällen hat sie gut funktioniert. Nur unter gewissen Umständen eben nicht. Dann kommt so viel Wasser aus der Pumpe, das dann mit der Zeit unter dem Estrich verläuft...

20.10.2011:

Gulli ist dicht.
Michi hat, wie versprochen, den Ablauf im Keller dicht gemacht. Nur fehlen noch zwei Fliesen. Diese werden wieder befestigt, wenn die Wand ausgetrocknet ist.

15.10.2011:

Den Gulli macht Michi auch, wenn er das nächste Mal hier ist.
Bevor der Sanitär-Mitarbeiter kommt und das Rohr einfach mit RaxoFix ausgiest, wird Michi die Hebepumpe richtig schließen, den Rest neu betonieren und dann die Fliesen neu verlegen.

11.10.2011:

Das mit der Dachrinne macht Michi - wie immer.
Einfach nur den richtigen Dübel verwenden, ein paar Nieten und die Rohre sind fest ...

07./08.10.2011:

Es regnet wie aus Kübeln und die Dachrinne hat sich gelöst.
Zum Glück leiht uns unser Nachbar eine brauchbar hohe Leiter. Damit konnten wir die Rinnen wieder befestigen.
Nur der oberste Anker ist ausgebrochen. Das müssen wir reparieren, wenn sich das Wetter gebessert hat.

20.09.2011:

Wasser im Keller
Der Sanitärer war hier, hatte aber leider keine Pumpe dabei, um die Hebepumpe entleeren zu können.
Daher wurde der Gulli mit einer Küchenabdeckfolie bespannt. Das hält, bis jemand kommt und den Boden öffnet um die Leitung zu schießen...
Im Voraus gesagt: es hielt 3 Tage. Danach stand der Keller wieder unter Wasser.

17.09.2011:

Wasser im Keller
Derzeit ist die Hebepumpe undicht. Seit Wochen laufe ich der Sanitärfirma hinterher, dass der Fehler behoben wird. Aber ich werde immer nur vertröstet.

15.09.2011:

Der Garten ist nun fertig
Sieht richtig gut aus. Bilder sind hier abgelegt.

 

Kommentar Seite 0 von 0
Hier klicken um einen Kommentar hinzuzufügen
Es gibt 0 Kommentare anzuzeigen.

 

Aktuelles von der Front:

10.03.2012:

Erfahrungen mit Heizung dokumentiert
Es gibt eine neue Seite: Erfahrungen - Heizung.
Hier werden die ersten Erfahrungen mit unserer Wärmepumpe in der Polarzeit (Ende Jan. 2011 bis Mitte Feb 2012) beschrieben.

 

01.03.2012:

Mit steigenden Temperaturen beruhigt sich die WP
Nachdem die Temperaturen Mitte Feb. 2012 wieder von dem Polar-Tief (-18°C) wieder hochgehen, beruhigt sich die Wärmepumpe wieder. Derzeit liegen wir wieder bei Nachttemperaturen um die 0°C und Tagtemperaturen um knapp über 10°C.
Da läuft die Wärmepumpe wieder zeitweise.

01.02.2012:

Die Wärmepumpe läuft und läuft
Die Temperaturen gehen ziemlich in den Keller. In den letzten Tagen hatten wir bis zu 15° Kälte. Trotzdem sind die Kosen für die Wärmepumpe von 59 auf nur 71€ gestiegen. Zusätzlich haben wir die Grundtemperatur mal wieder erhöht um den Boden wärmer zu haben.

16.01.2012:

Die Rechnungsserie will nicht abreissen
Nachdem wir jetzt ca. 9 Monate hier wohnen, haben wir wieder eine Ankündigung einer erneuten Vermessung bekommen. Die ursprüngliche Vermessung hat schon 2.500€ gekostet. Dann mussten wir vor einigen Monaten ein Schnurgerüst beauftragen, über dessen Bezahlung und Beauftragung wir heute noch streiten.
Und wieder kommen Kosten von 900 bis 1.200€ auf uns zu.
Auch die Straße muss wegen unserem Abwasseranschluss wieder neu geteert werden. Das liegt in der Hoheit der Stadt. Dieses Damoklesschwert hängt auch noch über uns.

Siehe unter Bauherren-Tagebücher-DE

16.01.2012:

Das Eingangstor ist fertig.
Ist ganz schön gut geworden. Schön, dass wir uns die Kosten mit unserem Nachbarn teilen können. Bisher habe ich es leider bisher nur im Dunkeln gesehen. Bilder werden noch folgen.

20.12.2011:

Die Heizung in einem der Kellerräume heizt schier ununterbrochen
Nach der Nachbesserung des Elektrikers funktionieren nun zwar die Steuerungen der rechten und linken Kellerräume, aber dafür läuft die Fußbodenheizungen des mitteleren Kellerraums unaufhörich und vor allem unabhängig von dem Thermostaten. Das war vorher nicht so...
Das werden wir nächstes Jahr klären.

19.12.2011:

Nachricht über offene Posten eines Insolvenzverwalters
Über die Baufirma unseres Nachbarn haben wir die Garage, Pflaster- und Gartenarbeten bestellt. Das Meiste haben wir auch bezahlt. Manches haben wir auch gekürzt, weil die Leistung unvollständig erbracht wurde, oder wir nachbessern mussten. Es war alles diskutiert und dokumentiert.
Jetzt fangen wir wieder von vorne an...

15.12.2011:

Offene Sanitärarbeiten werden erledigt...
Die Sanitärfirma schickt einen erfahrenen Mitarbeiter, der die offenen Arbeiten erledigt.
Bleibt nur noch die Frage nach dem Wasserschaden. Das werden wir klären, wenn die Rechnung für die Reparatur vorliegt.

13.12.2011:

Elektro wird nachgebessert...
Nach über zwei Wochen, wurden einige Elektroarbeiten nachgebessert.