Ich Bau ein Haus

Der Zeitverlauf...

01.06.2009 - Anzeige gefunden

02.07.2009 - Kauf des Grundstücks

10.07.2009 - Einreichen der Baugenehmigung

Da die Baugenehmigung ein Teil der Vermittleraufgabe ist, stellt die Planungsfirma kurz nach dem Kauf des Grundstücks den Bauantrag.

24.07.2009 - Eigenbedarfskündigung unseres Reihenhauses

Nach 15 Jahren Miete, bekommen wir eine Eigenbedarfskündigung.
Die Tochter unseres Vermieters will in das Haus. Mit ein wenig Glück wird unser Haus noch vor dem Kündigungstermin fertig.
Die Kündigungsfrist beläuft sich auf ein halbes Jahr.
Unser Vermieter sieht das eher skeptisch.
Aber wir haben ja ein tolles Planungsbüro, auf das wir zählen können...

17.09.2009 - Vertragsabschluss mit dem Planungsbüro

Bei den Vertragsgesprächen hieß es:

"Wenn alles gut läuft, kann im Oktober der Bau beginnen..."

Nur nicht, wenn offensichtliche Fehler im Antrag der Baugenehmigung eingereicht werden. Und handelt es sich auch noch um Fehler im Baumbestand, wird die untere Naturschutzbehörde wach.
Fristen und Termine können dann vergessen werden.

Immer wieder waren wir (meine Frau, unser Planungsarchitekt und ich) bei der LBK. Viel gebracht hat es nicht. Die Pläne zur Ersatzpflanzung kamen wohl schleppend, gesehen haben wir sie jedoch nie. Im Nachhinein bin ich mir nicht mal sicher, ob sie überhaupt eingereicht wurden.
Es waren immer noch nur zwei von drei Häusern verkauft.

09.02.2010 - Erteilung der Baugenehmigung

Fast 5 Monate später...
Leider ist jetzt das Wetter zu schlecht um anzufangen.

20.02.2010 - Androhung der Rücknahme

Irgendwem hat die Baugenehmigung nicht gefallen und hat Einspruch eingelegt.
Es geht um den Erhalt einer alten Himalayazehder.
Daher muss schnell gehandelt werden. Der Baum wird gefällt.

22.01.2010 - Zwischenumzug

Nachdem es keine Aussichten gibt, dass das Haus in absehbarer Zeit fertig wird, bekommen wir Panik, wo wir (meine Frau, unsere zwei Kinder, unser Hund und ich) in der Zwischenzeit wohnen sollen.
Eine neue Wohnung oder ein neues Haus wollen wir nicht mieten und sogar Markler-Gebühren zahlen, um dann für ein paar Monate in eine neue Gegend ziehen - nicht gerade das, was wir wollten...
 
Unsere Nachbarn sind im Sommer ausgezogen. Das Haus wurde bis dato nicht neu vermietet. Also haben wir uns mit unserem Vermieter geeinigt, dass wir in das Nachbarhaus ziehen.
Da die Zeit begrenzt war, haben wir nur Kartons in den Keller gestellt, nur die nötigsten Schränke aufgebaut, keine Bilder oder Lampen aufgehängt.
Leben aus Kartons...

Anfang 03.2010 - Beginn der Bauarbeiten

Juchee... Endlich!
Der Abriss des alten Hauses (es war ein Fertighaus aus den 70'er Jahren) beginnt.
Direkt nach dem Abriss kommt die Bauphase. Grundplatte, Keller, EG, OG, DG

06.2010 - Ende der Bauarbeiten

Nach einer ziemlich dynamischen Bauphase steht der Rohbau bis auf das Dachgeschoss.
Aber die Arbeiter kommen nicht mehr und die Baustelle wird Stück um Stück geräumt.

09.2010 - Immer noch Stillstand

Seit 3 Monaten ist nichts passiert. Es regnet in dem Sommer wie aus Kübeln und der Wasserstand im Keller wächst und wächst.
Einen Pool im Keller hatten wir eigentlich nicht geplant.
Nach vielen gegenseitigen Beschuldigungen zwischen Planungs- und Baufirma haben wir mit Hilfe eines schlauen Bauanwalts den Vertrag gekündigt.
Das Problem vor dem wir standen war nur:
Keiner hat so kurzfristig Zeit. Also haben wir uns einen freien Architketen gesucht, der uns unterstützt und ein wenig seine Verbindungen spielen lässt.
Wir brauchen ja alle Gewerke - Baufirma (für das DG), Schreiner, Dachdecker, Fensterbauer, Sanitärer, Elektriker und sehr viel mehr...

09.2010 - Dach & Fenster

Auf Empfehlung einer Baufirma konnten wir zusammen mit unserem Nachbarn eine Fensterbaufirma aus Zwickau finden, die uns das Dachgeschoss fertig mauert, das Dach setzt und die Fenster einbaut.
Es ist Herbst und es wird höchste Zeit, dass das Dach draufkommt.
Ohne Dach können / wollen auch die anderen Gewerke nicht beginnen.

10.2010 - Elektro

Über den Architekten haben wir eine Elektrofirma gefunden, die kurzfristig Zeit hat - Genau was wir brauchen.

10.2010 - Sanitär

Über Freunde haben wir eine Sanitärfirma gefunden, die kurzfristig Zeit hat - Das hätte er normal nicht gemacht, aber Beziehungen sind doch immer wieder die halbe Miete.

11.2010 - Dach drauf, Fenster drin

Jetzt beginnen die Innenarbeiten.
Leider waren die Maurerarbeiten nicht ganz so, wie gewünscht.
Eine Innenwand ist einfach neben den Wandankern gelandet - wie unerfahren muss man sein, um den Anker zu verfehlen.
Die Treppenhauswand wackelt nach dem ersten Griff.
Die Wand zum Schlafzimmer ist total schief.
Zumindest kann das Dach schonmal isoliert werden.

12.2010 - Innenputz

Und wird so verputzt, dass er genau über die Weihnachtsfeiertage trocknen kann.

01.2011 - Der Estrich kommt

Perfekt vom Timing her kommen die Estrichleger.

02.2011 - Der Kanal wird gesetzt

Es herrscht immer noch Frost. Dem Kanalbauer ist's gerade recht, da bei Frost die Schachtwände nicht absacken...

03.2011 - Die Böden werden verlegt

Im Keller und EG werden Fliesen, im OG und DG wird Laminat verlegt (ausser in den Bädern).
Ausserdem werden wir Türen gesetzt.

03.2011 - Die Küche wird montiert

Gut eine Woche vor Einzug...

Ende 03.2011 - Einzug in das neue Haus

Am Tag nach unserem Umzug waren fast alle Handwerker wieder da. Sanitärer, Elektriker, Michi und Marco usw...
Zeitweise waren es bis zu 11 Mann.

31.03.2011 - Übergabe des Mietshauses

Kurz nach unserem Umzug hatten wir auch schon den Übergabetermin des Mietshauses. Die Nachmieter hatten parallel die Übergabe.
Und im Minigarten stapelte sich noch die Sachen, die wir entsorgen wollten.
Während der Übergabe kamen dann die Mitarbeiter des AWM, dem Abfallwirtschaftsbetrieb München.
Das ist ein super Tipp. Sie entsorgen alles zu einem Wahnsinnspreis.

04.2011 - Strom und Wasser kommen

Bisher haben wir noch von dem Baustrom gelebt.
Als nicht mehr als eine Herdplatte gleichzeitig.

05.2011 - Aussenputz

Einige Stellen müssen noch isoliert werden.
Und dann kommt auch schon der Aussenputz.

06.2011 - Aussenanstrich

Da ein Nachbar unbedingt Weiss will und der andere ein sattes Gelb, entschieden wir uns für einen Mittelton.

07.2011 - Terasse wird gebaut, Humus wird geliefert

Beim Toom Baumarkt gibt es gerade ein Sonderangebot für Terasse und Unterbauhölzern.
Die habe wir dann auch gleich genommen.

08.2011 - Garten, Büsche und Zäune

Eigentlich wollten wir immer einen Rollrasen verlegen.
Aber plötzlich waren wir fertig mit den Vorbereitungen. Da machte es keinen Sinn mehr zu warten. Daher haben wir einfach am nächsten Tag angesäht.

09.2011 - Sprechanlage

Wir haben uns zusammen mit unserem Nachbarn für eine kleine Siedle-Anlage entschieden.

10.2011 - Eingangstor für den Zuweg beauftragt

Direkt nach der Beauftragung des Eingangstores, hat uns der Schlosser gestanden, dass er derzeit zu viel Arbeit hat und sich der Bau des Tores verzögern wird.
Wahrscheinlich wird's Dezember oder Januar werden - ist uns allen nicht sonderlich wichtig.

12.2011 - Elektrisches Garagentor

Ich konnte es nicht lassen. Nachdem wir unsere Garage schon im September so richtig spießig aufgeräumt haben, fahre ich meinen Wagen immer in meine (Einfach-) Garage.
Es nervt einfach immer ein- und aussteigen zu müssen. Daher musste ein elektrischer Garagentorantrieb her. Michi hat's auch bald eingebaut.

Zuletzt geändert am 29.12.2011 21:48

 

Kommentar Seite 0 von 0
Hier klicken um einen Kommentar hinzuzufügen
Es gibt 0 Kommentare anzuzeigen.

 

Aktuelles von der Front:

10.03.2012:

Erfahrungen mit Heizung dokumentiert
Es gibt eine neue Seite: Erfahrungen - Heizung.
Hier werden die ersten Erfahrungen mit unserer Wärmepumpe in der Polarzeit (Ende Jan. 2011 bis Mitte Feb 2012) beschrieben.

 

01.03.2012:

Mit steigenden Temperaturen beruhigt sich die WP
Nachdem die Temperaturen Mitte Feb. 2012 wieder von dem Polar-Tief (-18°C) wieder hochgehen, beruhigt sich die Wärmepumpe wieder. Derzeit liegen wir wieder bei Nachttemperaturen um die 0°C und Tagtemperaturen um knapp über 10°C.
Da läuft die Wärmepumpe wieder zeitweise.

01.02.2012:

Die Wärmepumpe läuft und läuft
Die Temperaturen gehen ziemlich in den Keller. In den letzten Tagen hatten wir bis zu 15° Kälte. Trotzdem sind die Kosen für die Wärmepumpe von 59 auf nur 71€ gestiegen. Zusätzlich haben wir die Grundtemperatur mal wieder erhöht um den Boden wärmer zu haben.

16.01.2012:

Die Rechnungsserie will nicht abreissen
Nachdem wir jetzt ca. 9 Monate hier wohnen, haben wir wieder eine Ankündigung einer erneuten Vermessung bekommen. Die ursprüngliche Vermessung hat schon 2.500€ gekostet. Dann mussten wir vor einigen Monaten ein Schnurgerüst beauftragen, über dessen Bezahlung und Beauftragung wir heute noch streiten.
Und wieder kommen Kosten von 900 bis 1.200€ auf uns zu.
Auch die Straße muss wegen unserem Abwasseranschluss wieder neu geteert werden. Das liegt in der Hoheit der Stadt. Dieses Damoklesschwert hängt auch noch über uns.

Siehe unter Bauherren-Tagebücher-DE

16.01.2012:

Das Eingangstor ist fertig.
Ist ganz schön gut geworden. Schön, dass wir uns die Kosten mit unserem Nachbarn teilen können. Bisher habe ich es leider bisher nur im Dunkeln gesehen. Bilder werden noch folgen.

20.12.2011:

Die Heizung in einem der Kellerräume heizt schier ununterbrochen
Nach der Nachbesserung des Elektrikers funktionieren nun zwar die Steuerungen der rechten und linken Kellerräume, aber dafür läuft die Fußbodenheizungen des mitteleren Kellerraums unaufhörich und vor allem unabhängig von dem Thermostaten. Das war vorher nicht so...
Das werden wir nächstes Jahr klären.

19.12.2011:

Nachricht über offene Posten eines Insolvenzverwalters
Über die Baufirma unseres Nachbarn haben wir die Garage, Pflaster- und Gartenarbeten bestellt. Das Meiste haben wir auch bezahlt. Manches haben wir auch gekürzt, weil die Leistung unvollständig erbracht wurde, oder wir nachbessern mussten. Es war alles diskutiert und dokumentiert.
Jetzt fangen wir wieder von vorne an...

15.12.2011:

Offene Sanitärarbeiten werden erledigt...
Die Sanitärfirma schickt einen erfahrenen Mitarbeiter, der die offenen Arbeiten erledigt.
Bleibt nur noch die Frage nach dem Wasserschaden. Das werden wir klären, wenn die Rechnung für die Reparatur vorliegt.

13.12.2011:

Elektro wird nachgebessert...
Nach über zwei Wochen, wurden einige Elektroarbeiten nachgebessert.